Vrsar, Istrien, offiziele Seite über Urlaubsangebote und Tourist Infos

Vrsar, Istrien, offiziele Seite
über Urlaubsangebote und Tourist Infos

Naturschönheiten

Angefangen bei der Adriaküste bis hin zu den sanft hügeligen Reliefs des Hinterlands sind die Naturschönheiten von Vrsar und seiner Umgebung eine Quelle der Inspiration für alle, die sich Erholung und Entspannung wünschen.

Mehr

kommen Sie schon jetzt nach Vrsar

Warten Sie nicht auf den Sommer, sondern kommen Sie schon jetzt nach Vrsar und genießen Sie die Sonne, sanfte Wärme, spiegelnde Meeresoberfläche und die Frühlingsgerüche.

Mehr

SPORT, NATUR, AKTIVITÄTEN…

In Vrsar werden viele Sportaktivitäten und Attraktionen angeboten: Tennis, Fußball, Volleyball, Basketball, Mini-Golf, Boccia, also alles, was das Sportlerherz begehrt!

Mehr

Unterkunft suchen

Geschichte

Vrsar liegt am äusseren Rand des Lim-Fjordes auf einem 54 m hohen hügel. Die urspüngliche Siedlung befand sich nur auf der Hügelspitze, später dehnte sich der Ort über den Hügel aus. Die neuen touristischen Siedlungen um Vrsar entwickeln sich das Meer entlang. Vrsar ist von malerischen Inselchen und Falsen ungeben: Figarolica,Lakal, Salamon, Zavata, Galiner, Sv. Juraj, Londa, Gusti školj, Tuf, Galopon, Koversada, Orlandin. Von der nördlichen Seite ist der Hafen von Vrsar von der Halbinsel Montraker geschlossen.

Der Name Vrsar (italienisch Orsera) ist sehr alt. In den mittelalerlichen italienichen Dokumenten findet man den Namen des Städchens in verschiedenen Variationen: wie z.B. Ursaria, Ursarium, Vrsarium, Orsaria… Mit dem Namen Ursaria ist sogar der ganze Küstenabschnitt zwichen Funtana und dem Lim-Fjord bezeichnet. Die Sprachwissenschaftler vermuten, dass zum Grund des Namen Ursari das altmediterrane Wort “ur“ (Quelle) liegt.

In den alten Zeiten, als sie entlag der Westküste Isriens übers Meer fuhren, holten uralte Seeleute Trinkwasser aus den Quellen zwischen Funtana und Vrsar und so entstand der Name Ursaria. Unter diesen Namen war Vrsar in der römischen und byzantinischen Zeit bekannt. In der kroatischen Bezeichnung wurde “u“ durch “v“ ersetzt und die Endung “ia“ ist mit der Zeit verschwunden. So entstand der kroatische Name Vrsar.

Nach dem alten Namen Ursaria entstand im Italienischen die Bezeichnung Orsera. Der italienische Geograph Pietro Coppo (16. Jh.) dachte fälschlicherweise, dass der Name Orsera vom Namen der römischen Patrizierfamilie Orsini abgeleitet wurde. Genauso falsch ist die Hypotese, dass der Name Orsera vom Namen des Erzbischofs Urs von Ravenna abgeleitet wurde.